© Stein und Bein - Alle auf dieser Internetpräsenz verwendeten Texte, Fotos und grafischen Gestaltungen sind urheberrechtlich geschützt.
Gestaltung der Wanderausstellung “FLEISCH! Jäger, Fischer, Fallensteller in der Steinzeit”
Auftraggeber Neanderthal Museum Mettmann Größe ca. 300qm Projektumfang gestalterische Planung, Ausstellungsgrafik, Medien Konzept, Repliken, Modelle und Texte: Dr. Ulrich Stodiek und Harm Paulsen Realisation 2014
Vom Gejagten zum Jäger … Fleisch war für die Menschen der Steinzeit die wichtigste Lebensgrundlage. Daher waren Jagd, Fischfang und Fallenstellen für sie lebensnotwendig. Die Ausstellung gibt einen Überblick über die dabei eingesetzten Techniken und die Entwicklung der verwendeten Waffen und Geräte. Ziel der Ausstellungsgestaltung war es, die 3 unterschiedlichen Bereiche (Einführung, Fleisch und Fisch) klar zu gliedern, was über die Zuordnung von Farben erreicht wurde.  Die Ausstellung zeigt eine große Anzahl von Repliken, die auf Wände montiert sind. Exponate zum Anfassen und Ausprobieren lockern das Ganze auf. Filme und Animationen erklären vor allen Dingen im Bereich “Fallensteller” die Funktionsweise der einzelnen Ausstellungsstücke.
Fotos der Ausstellung: Dr. Ulrich Stodiek
zurück < weiter >
Harm Paulsen demonstriert die Durchschlagskraft eines Kolbenpfeils.
Zwei Fallen-Animationen
Jagdstrategie